Laura Nitsche 1977

Laura Nitsche studierte an der Akademie der Bildenden Künste (Gunther Damisch) und auf der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

Stillleben

Laura Nitsche sammelt seit Jahren Handgeschriebenes aller Art. In öffentlichen Räumen, auf Parkplätzen, Straßen, in Einkaufswagerln etc. Die Waren ausgewählter Einkaufslisten werden von ihr altmeisterlich in Öl dargestellt und als Stillleben ebenbürtig neben der gerahmten Einkaufsliste gehängt. Die erweiterte Serie beinhaltet den übrig gebliebenen Müll. Es handelt sich hierbei um eine Assemblage dreier gerahmter Bilder: Einkaufsliste - Stillleben - Müllleben. Ein Buch zu diesem und relevanten Themen ist in einem der größten Deutschen Kunstbuchverlage in Arbeit und erscheint 2022. Ein Beitrag auf Ö1 wurde diesbezüglich in der Sendereihe "Leporello" gebracht". Die Stillleben wurden bei der "Eat Art" Ausstellung im Daniel Spoerri Ausstellungshaus gezeigt und werden im Rahmen der Ausstellung "Food Prints" im Technischen Museum Wien sowie in drei weiteren Museen in Deutschland, Schweden und Spanien zu sehen sein.

CoroNah - DisTanz

Diese Serie wurde kurz nach dem ersten Lockdown verwirklicht. Sie basiert auf einer Performance zweier KünstlerInnen, die sich - mit abgestimmten Regeln - in einem Raum bewegten. Es gab verschiedene Herausforderungen: Sie wurden mittels elastischem Band an die jeweils entgegenliegenden Ecken des Raumes gezogen - voneinander weg, Sie hatten lange Stäbe zur Distanzwahrung, Stoffbahnen etc. Der Mensch ist ein soziales Wesen und dementsprechend groß ist die Anziehung zwischen Menschen. So entwickelte sich ein natürlicher, den Umständen entsprechender "Tanz", den Laura Nitsche später malte, ausschnitt, ausstopfte und vernähte und damit weiche und haptisch erfahrbare Skulpturen schuf- in weitgehend berührungsfreien Zeiten. Eine Anspielung auf die "neuen" Zeiten der Zoomkonferenzen und den Versuch, etwas von der Privatsphäre mittels Bildhintergründen zu bewahren sind die Fototapeten, auf die die Skulpturen mit Metalldraht genäht wurden.

Photocredits © Laura Nitsche | Bildrecht Wien 2021

lebt und arbeitet in: 
Wien und Niederösterreich
Laura Nitsche, Stillleben: Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, Öl auf Leinwand, 46 x 56 cm
Laura Nitsche, Stillleben: Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, Öl auf Leinwand, 46 x 56 cm
Laura Nitsche, Einkaufsliste Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, auf Leinwand, 20 x 20 cm
Laura Nitsche, Einkaufsliste Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, auf Leinwand, 20 x 20 cm
Laura Nitsche, Müllleben: Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, Öl auf Leinwand, 46 x 56 cm
Laura Nitsche, Müllleben: Äpfel, Presskopf, Buttermilch, 2021, Öl auf Leinwand, 46 x 56 cm
Laura Nitsche, Stillleben: Frühstücksmilch, Schokolade, Käse, Öl auf Leinwand, 2020, 46 x 60 cm
Laura Nitsche, Stillleben: Frühstücksmilch, Schokolade, Käse, Öl auf Leinwand, 2020, 46 x 60 cm
Laura Nitsche, Müllleben: Frühstücksmilch, Schokolade, Käse, Öl auf Leinwand, 2020, 46 x 60 cm
Laura Nitsche, Müllleben: Frühstücksmilch, Schokolade, Käse, Öl auf Leinwand, 2020, 46 x 60 cm
Portrait Laure Nitsche © Gerhard Hahn
Portrait Laure Nitsche © Gerhard Hahn
Laura Nitsche, Nähe Dis-Tanz Berg, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 170 x 200 cm
Laura Nitsche, Nähe Dis-Tanz Berg, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 170 x 200 cm
Laura Nitsche, Nähe Dis-Tanz Wald, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 170 x 200 cm
Laura Nitsche, Nähe Dis-Tanz Wald, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 170 x 200 cm
Laura Nitsche, Alle im selben Boot, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 100 x 100 cm
Laura Nitsche, Alle im selben Boot, Malerei auf Stoff auf Fotopapier, 2020, 100 x 100 cm